Zimtkringel mit Glasur
Einfach rundum lecker!
Posted in Kitchen

Da diese Zimtkringel weder Anfang noch Ende haben, stellt ihr euch vielleicht die Frage, wo zuerst reinbeißen? Das können wir ganz leicht beantworten: Es ist ganz egal, wo man den ersten Bissen macht, der großartige Geschmack nach unwiderstehlichem Zimt, Butter und Hefeteig findet sich rundum …

Zutaten
Teig:
480 g Mehl (Type 405), plus etwas mehr
3 TL Trockenhefe
50 g Zucker
60 g weiche Butter
300 ml lauwarme Milch
1 Ei (M)

Füllung:
80 g weiche Butter
100 g brauner Zucker
3 TL Zimt

Glasur:
130 g Puderzucker
1/4 TL Zimt
1-2 EL Milch
1 Eigelb (M)

Zubereitung
Beginnt zuallererst mit der Zubereitung des Teiges. Dazu vermischt ihr das Mehl mit der Trockenhefe und dem Zucker in der großen Schüssel mariella. Gebt anschließend die weiche Butter in kleinen Stücken dazu. Danach könnt ihr Milch und Ei im Mixer federico verquirlen und in die Schüssel dazugeben. Und nun: Ärmel hochgekrempelt und das Ganze etwa zehn Minuten lang zu einem glatten Teig verkneten. Sollte der Teig zu klebrig sein, gebt einfach etwas Mehl dazu. Am Ende sollte der Teig schön glatt und elastisch sein. Deckt mariella nun ab und lasst den Teig für etwa eine Stunde gehen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Auch auf die inneren Werte kommt es an: Für die Füllung verrührt ihr die weiche Butter mit dem braunen Zucker und dem Zimt. Legt nun ein Backblech mit Backpapier aus und stellt das Ganze zur Seite.

Gebt danach den aufgegangenen Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche und knetet ihn solange, bis die Luft raus ist. Jetzt könnt ihr den Teig in zehn gleich große Stücke teilen und jede Teigportion zu einem Rechteck von etwa 20 x 10 cm ausrollen. Danach bestreicht ihr ihn fast bis zu den Rändern mit der herrlich duftenden Zimtfüllung. Der Teig wird anschließend von der langen Seite her aufgerollt und mit einem scharfen Messer der Länge nach halbiert. Die beiden entstandenen Stränge könnt ihr übereinanderschlagen, sodass man die Schichten außen sehen kann. Jetzt den entstandenen Strang einfach zu einem Kreis formen und die Enden nach unten einschlagen. Et voilà: Der Kringel ist fertig. Gebt anschließend alle Kringel auf das Backblech und deckt sie mit einem Küchentuch ab. Jetzt haben die Kringel noch einmal 20-25 Minuten Zeit, sich gehen zu lassen.

Heizt nun den Ofen auf 180 °C (350 °F) ein. Verquirlt das Eigelb mit etwas Wasser und bestreicht die Kringel damit. In 20-22 Minuten bekommt ihr alles gebacken. Anschließend die Kringel aus dem Ofen holen und auf paolo, dem praktischen Kuchenbehälter mit Luftlöchern, auskühlen lassen.

Tipptopp(ing): Für die Glasur vermischt ihr den Puderzucker mit dem Zimt und gebt nach und nach Milch dazu – unser Mixer federico hilft euch gerne dabei. Schüttelt die Glasur, bis die Konsistenz passt und das Ganze schön dickflüssig ist. Nun einfach über die Zimtkringel träufeln und antrocknen lassen – und fertig!

print
Beitrag teilen

kontakt

keeeper GmbH

postdamm 43
D-32351 stemwede
fon: +49 (0) 5773 8 01-0
fax: +49 (0) 5773 8 01-50
info@keeeper.com

informationen

impressum
datenschutz

German Brand Award Weiss
LifeCare Logo Einbindung Negativ

Suchbegriff eingeben und los!

Shopping Cart

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.